Sarah Simpson,

Österreichische Geschichte
Beginn der Französischen Revolution
1789

Source:

[Wikipedia:Französische Revolution](https://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Revolution) Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte. Die Abschaffung des feudal-absolutistischen Ständestaats sowie die Propagierung und Umsetzung grundlegender Werte und Ideen der Aufklärung als Ziele der Französischen Revolution waren mitursächlich für tiefgreifende macht- und gesellschaftspolitische Veränderungen in ganz Europa.

Österreichische Geschichte
Ausrufung des Kaisertums Österreich durch Franz II.
August 11, 1804

Source:
Österreichische Geschichte
Beginn des Wiener Kongresses
September 18, 1814

Source:

[Wikipedia]() Der Wiener Kongress ordnete nach der Niederlage Napoleon Bonapartes in den Koalitionskriegen Europa neu. Nachdem sich die politische Landkarte des Kontinentes als Nachwirkung der Französischen Revolution erheblich verändert hatte, legte der Kongress wiederum zahlreiche Grenzen neu fest und schuf neue Staaten.

Birth of a daughterMary Gregory
November 12, 1814
Note: Hucklow and Great Hucklow, Little Hocklow and Grin…
Österreichische Geschichte
Revolution von 1848
1848

Source:

[Wikipedia:Geschichte Österreichs](https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_%C3%96sterreichs#Kaisertum_%C3%96sterreich_(1804%E2%80%931866)) In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts kam es zu einem Erstarken nationalistischer Bewegungen. Verschiedene Nationalitäten im Vielvölkerstaat Österreich arbeiteten vehement gegeneinander und konnten vom Kaiserhaus gegeneinander ausgespielt werden. Diese Uneinigkeit der Nationalitäten und die Hilfe Russlands retteten in der Revolution von 1848 das Kaisertum vor dem Auseinanderfallen.

Österreichische Geschichte
Niederlage von Königgrätz; Verlust Venetiens
1866

Source:

[Wikipedia:Geschichte Österreichs](https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_%C3%96sterreichs#Kaisertum_%C3%96sterreich_(1804%E2%80%931866)) Hintergrund des „Deutschen Krieges“ war, dass Bismarck ein deutsches Bündnissystem unter der Hegemonie Preußens anstrebte. Eine solche Hegemonie war nach Einschätzung Bismarcks nur ohne Österreich im Rahmen der „kleindeutschen Lösung“ möglich, da Österreich als bisherige Hegemonialmacht des Deutschen Bundes wirtschaftlich und militärisch zu bedeutend war.

Österreichische Geschichte
Gründung der österreichisch-ungarischen Monarchie
1867

Source:

[Wikipedia:Geschichte Österreichs](https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_%C3%96sterreichs#%C3%96sterreich_in_der_Doppelmonarchie_%C3%96sterreich-Ungarn_(1867%E2%80%931918)) Die österreichisch-ungarischen Monarchie wurde als Resultat des sogenannten Ausgleichs mit dem Königreich Ungarn gegründet. Ungarn schied damit aus dem bisherigen Einheitsstaat aus und erhielt eine eigene königliche Regierung.

Death of a daughterMary Gregory
November 27, 1893

Last change February 1, 2006

fancy-imagebar
Edith Holfeld (1908–1945) Maria Hanisch (1907–1957) Zuza Vrba (1954–2013) Benay Patricia Coff (1936–2017) Ernst Holfeld (1919–1944) Ruth Hedda Hochstadter (1938–2012) Gertrude Mathis (1905–2002) Edith Olga Auguste Lahmer (1900–1974) Adolf Schneider (1885–1942) Olga Josefa Marie Pospisilová (1917–2010) Max Schneider (1921–2010) Julius Fischer (1873–1934) Edith Holfeld (1908–1945) Rudolf Josef Lipps (1923–2003) Eduard Franz Holfeld (1879–1933) Juliana Schapfl (1834–1917) Maria Elisabeth Mathis (1931–2008) Maria Elisabeth Mathis (1931–2008) Margaret Schoen (1899–1990) Alexander Just (1880–1972) Prof. Dr. Helmut Paul (1929–2015) Genrietta Sergejewna Pavlova (1935–1996) Dr. Hermann Holfeld + Erika Ida Anna Gibelhauser Maria Anna Holfeld (1884–1972) Zuza Vrba (1954–2013) Lilly Just (1910–2013) Marianna Wackernell Edle von Rechtenthurn (1870–1949) Edith Holfeld (1908–1945) Erhard Robert Franz Schulz (1923–1945) Marianna Wackernell Edle von Rechtenthurn (1870–1949) Ruth Eschmann (1928–2003) Grete Papke (1908–2011) Michael Mathis (1950–2015) Helene Karpeles (–1912) Gertrude Mathis (1905–2002) Eduard Holfeld (1820–1872) Eduard Holfeld (1820–1872) Prof. Dr. Helmut Paul (1929–2015) Elsie Brick (1909–2006) Roland Maria Robert Hoffmann (1909–2017) Dominik Mathis (1981–2001) Jeanette Karpeles (1872–1942) Franz Anton Holfeld (1782–1855) Friedrich Eduard Ferdinand Paul (1899–1941) Eugen Carsen (1893–1963) Ilja Ilitsch Kartashev (1936–2020) Roland Maria Robert Hoffmann (1909–2017) Silvio Freiherr von Chizzola (1902–1990) Marianna Wackernell Edle von Rechtenthurn (1870–1949) Josefine Grünfeld (1892–1942) Eugen Carsen (1893–1963) Lea Rossman (1942–2011) Prof. Dr. Helmut Paul (1929–2015) OSR. Friedrich Anton Paul (1873–1954) Lilly Just (1910–2013) Achim Freiherr von Chizzola (1936–2009) Marianna Wackernell Edle von Rechtenthurn (1870–1949) Lilly Just (1910–2013) Eugen Carsen (1893–1963) Dr. Josef Karl Wackernell (1842–1921) Johann Paul (1902–1994) Johann Paul (1902–1994) Max Schneider (1921–2010) Edith Holfeld (1908–1945) Prof.Dr. Johannes Peter Paul Warhanek (1926–2018) Lilly Just (1910–2013) Dr. Hermann Holfeld (1912–2010) Grete Papke (1908–2011) Prof. Dr. Helmut Paul (1929–2015) Jeanette Karpeles (1872–1942) Hans Babuder (1914–2006) Franz Josef Schulz (1895–1944) Dr. Paul Polak (1906–1980) Eugen Carsen (1893–1963) Ignatz Karpeles (1851–1912) OSR. Friedrich Anton Paul (1873–1954) Margarete Kalita (1889–1970) Franz Anton Holfeld (1782–1855) Maria Elisabeth Mathis (1931–2008)