Hebräische Grabinschrift für Moritz Just

Media file
Title: Hebräische Grabinschrift für Moritz Just
Media type: Certificate
Format: JPG
Hebräische Grabinschrift für Moritz Just
Note

H(ier liegt) g(eborgen)
ein rechtschaffener und mildtätiger Mann,
der auf dem Weg seiner gerechten Väter wandelte:
D(er) e(hrbare Herr) MOSE JUST, a(uf ihm sei) F(riede) aus Ostrovje
Er starb im 73. Lebensjahr
am 9. Av 674 n(ach der kleinen Zeitrechnung) [1].
Als der Zeitpunkt [2] kam, wurde der rechtschaffen Wandelnde zu seinem Volk berufen,
mit aufrichtigem Herzen hatte er all sein Tun dem ewigen Felsen [3] gewidmet, unablässig hatte er das Gute und die Güte [4] bis zur Vollendung der Tage verfolgt,
er möge ruhen in Frieden bis der Geist aus der Höhe ausgegossen wird [5].
S(eine) S(eele) m(öge eingebunden sein) i(m Bündel des) L(ebens) [6]
Der Name seiner Mutter war Perl.

Das Akrostychon in den ersten 3 Zeilen des rechtsbündig formatierten Absatzes im hebräischen Original: Die Anfangsbuchstaben Mem Schin und He ergeben den Namen Mose!

Die Wortteile in Klammern kennzeichnen die Abkürzungen im hebräischen Text.
[1] d.h., im Jahr 5674, bzw. im Jahr 1914 n. Chr.
[2] Anspielung auf den 9. Av
[3] = Gott, s. Jes. 26,4
[4] Gnade
[5] Zitat nach Des 32,15
[6] Zitat nach 1 Sm 25,29

Die Übersetzung und die folgenden Anmerkungen stammen von Johannes Reiss, jüdisches Museum Eisenstadt.

Last change
February 27, 202117:04:35
Author of last change: anjop
Given names Surname Sosa Birth Place Death Age Place Last change
Moritz Just
April 29, 1842
180 Ostrov, Piešťany, Trnavský kraj, Slovakia
6 August 1, 1914
108 72 Vrbové, Piešťany, Trnavský kraj, Slovakia
Saturday, February 27, 2021 6:05 PM
Given names Surname Age Given names Surname Age Marriage Place Last change
Sources
Title Abbreviation Author Publication Individuals Families Media objects Shared notes Last change
Sources
Title Individuals Families Media objects Sources Last change
fancy-imagebar
Dr. Helene Vrba (I363) (1952–1982) Maria Anna Ovo Holfeld (I66) (1884–1972) Eugenie kl. T. Jenny Karpeles (I255) (1908–1986) Josef Muhr (I890) (1879–1957) Benay Patricia Coff (I428) (1936–2017) Edith Holfeld (I11) (1908–1945) Edith Holfeld (I11) (1908–1945) Friedrich Bischoff Edler von Klammstein (I2479) (–) Helene Karpeles (I270) (–1912) Prof. Dr. Helmut Paul (I1) (1929–2015) Genrietta Sergejewna Pavlova (I214) (1935–1996) Prof. Dr. Rudolf Vrba (I62) (1924–2006) Ernst Holfeld (I68) (1919–1944) Mihaly Mihaly Bácsy Just (I48) (1877–1942) Dr.jur. Carl Maria Victor Mathis (I649) (1863–1931) Silvio Freiherr von Chizzola (I671) (1902–1990) Moritz Just (I32) (1842–1914) Grete Papke (I737) (1908–2011) Max Schneider (I351) (1921–2010) Prof. Dr. Helmut Paul (I1) (1929–2015) Roland Maria Robert Hoffmann (I1724) (1909–2017) Ilja Ilitsch Kartashev (I213) (1936–2020) Gustav Stern (I2207) (1872–1943) Ruth Hedda Hochstadter (I285) (1938–2012) Marianna Wackernell Edle von Rechtenthurn (I650) (1870–1949) Hans Babuder (I166) (1914–2006) Franz Josef Schulz (I1871) (1895–1944) Genrietta Sergejewna Pavlova (I214) (1935–1996) Prof. Dr. Helmut Paul (I1) (1929–2015) Gertrude Mathis (I652) (1905–2002) Johann Hans Paul (I8) (1902–1994) Lilly Just (I210) (1910–2013) Ivan Fiffi Fabian (I369) (1934–2011) Edith Holfeld (I11) (1908–1945) Susanne Tante Zsuzsa Just (I208) (1914–2008) Silvio Freiherr von Chizzola (I671) (1902–1990) Emma Tante Emma Paul (I42) (1884–1957) Dkfm. Leopold Mayr (I1889) (1925–2019) Gertrud Carsen (I264) (1928–2005) Alice Lici Just (I211) (1912–1996) Susanne Tante Zsuzsa Just (I208) (1914–2008) Margarete Mo Kalita (I736) (1889–1970) Genrietta Sergejewna Pavlova (I214) (1935–1996)